1. Home | 
  2. Schule | 
  3. Chronik
21
Jun

INFOS IM ÜBERBLICK

21.06.2021

Neue Meldungen werden an dieser Stelle aktualisiert:

  • Informationen unsere Schule betreffend finden Sie im LOGIN- Bereich.

  • Per Mail erreichen Sie uns immer (gs.dieckerhoffstrasse@stadt.wuppertal.de )
  • Neueste ausführliche Meldung zur Schul- und Betreuungssituation über einen Elternbrief im LOGIN-Bereich am: 15.06.2021

  • Neuer Elternbrief für die zukünftigen Erstklässler im LOGIN-Bereich am: 16.06.2021

  



Präsenzunterricht ab dem 31.Mai.2021

Präsenzunterricht

- Alle Klassen kommen weiterhin gestaffelt in die Schule. Bitte bringen Sie Ihre Kinder erst kurz vor Schulstart in die Schule. Im Moment müssen viele Kinder lange warten. Dadurch wird es unnötig eng im Zugangsbereich auf dem Parkplatz.

- Wir werden uns bemühen mit unserem Raum- und Hygienekonzept den Infektionsschutz weiterhin aufrecht zu erhalten.

Ab dem 21.6.21 gilt:

Die Maskenpflicht entfällt im gesamten Außenbereich der Schulen, insbesondere auf Schul- und Pausenhöfen sowie auf Sportanlagen.

Innerhalb von Gebäuden, also in Klassen- und Kursräumen, in Sporthallen, auf Fluren und sonstigen Verkehrsflächen sowie den übrigen Schulräumen besteht die Maskenpflicht weiter.

Es bleibt allerdings jeder Schülerin und jedem Schüler sowie allen in Schule tätigen Personen unbenommen, im Außenbereich freiwillig eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen.

Alle übrigen Hygienemaßnahmen (z.B. Handhygiene, Durchlüftung von Klassenräumen) gelten fort


Für eine Öffnung zum Präsenzunterricht für die ganze Klasse ist entscheidend, welcher Inzidenzwert in dem Kreis oder der kreisfreien Stadt des Schulstandortes festgestellt wurde.

Kurz gesagt:

  • Wechselunterricht bei einem 7-Tage-Inzidenzwert von über 100   
  • Präsenzunterricht im Klassenverband bei einem 7-Tage-Inzidenzwert von unter 100

Nach der aktualisierten Allgemeinverfügung des MAGS „Feststellung der Voraussetzungen gemäß § 28b des Infektionsschutzgesetzes


 Betreuung

-  Die Betreuung findet wieder zu den normalen Zeiten statt.

OGS: 8.00 - 16.00 und VS: 7.30 - 14.00 Uhr

- Die Kinder werden in Jahrgängen betreut und werden auch hier die ganze Zeit eine Maske tragen.

- Aufgrund der Kontaktreduzierung können Sie ihr Kind, wenn es die Betreuung nicht besuchen soll von der Betreuung abmelden.

 Bitte schreiben Sie eine Mail an ogs-dieckerhoffstrasse@ogata-wuppertal.de und setzen die Schule in cc (gs.dieckerhoffstrasse@stadt.wuppertal.de) und nutzen den Antrag im Anhang.

Den Antrag 30a finden Sie auch im LOGIN-Bereich.


Lollitests

Es werden weiterhin 2x wöchentlich „Lollitests“ durchgeführt.

- Klassen 1+2: Dienstag und Donnerstag

- Klassen 3+4: Montag und Mittwoch

- Nur bei einem positiven Pooltestergebnis werden Sie von Ihren Klassenlehrern über IServ per Mail

  informiert. Bitte schauen Sie an den entsprechenden Folgetagen in die Mail.

- Grundsätzlich gilt weiter die verpflichtende, bekannte zweimalige Testpflicht pro Woche zur Teilnahme am Präsenzunterricht und an der Notbetreuung.

- Beim „Lolli Test“ „lutscht“ Ihr Kind  für 30 Sekunden an einem Abstrichtupfer.

- Überprüft werden die „Lolli Tests“ der Kinder von einem Labor als ganze Gruppe in einem Test. Deshalb heißt der Gruppentest auch „Pool Test“.

- Jedes Kind erhält einen einzigen Einzeltest für zu Hause, der gut aufbewahrt werden soll. Er muss für eine „Nachtestung“ aufbewahrt werden.

Ablaufbeispiel

Die ganze Gruppe ist negativ:                                                         

- Es passiert nichts und alles läuft normal weiter                        

- Ihr Kind geht mittwochs wieder in die Schule                            

oder dienstags in die Notbetreuung                                              

Die ganze Gruppe ist positiv:                                                                                                                .

- Jedes Kind testet sich mit dem erhaltenen Einzeltest zu Hause.

- Es wartet in Quarantäne auf das Ergebnis.

- Den Einzeltest bringen Sie bis 9.00 Uhr am Dienstag in die Schule. Hierfür sind Sie verantwortlich.

- Bei negativem Ergebnis geht Ihr Kind mittwochs wieder normal in die Schule. Bei positivem Ergebnis wird das Gesundheitsamt eingeschaltet. Ihr Kind bleibt zu Hause.


Testpflicht für Teilnahme am Präsenzunterricht

Die Testpflicht bleibt weiterhin bestehen

  • Jedes Kind muss zweimal wöchentlich einen Corona-Selbsttest durchführen.
  • Jedes Kind darf am Präsenzunterricht teilnehmen, wenn es negativ getestet ist.
  • Kinder, die der Testpflicht nicht nachkommen, können nicht zum Präsenzunterricht in die Schule kommen. Sie müssen über Distanz unterrichtet werden und können auch nicht in die Notbetreuung.
  • Die Kinder werden über den "Lolli Test" getestet und führen ihn selbst durch. 

Ihr Kind kann aber auch alternativ die negative Testung durch eine Teststelle (Bürgertest) nachweisen, die höchsten 48 Stunden zurückliegt (also auch zweimal pro Woche).


 


 

25
Mär

Ostergrüße

25.03.2021Schuljahr 20/21

Feiert mit uns Passion und Ostern auf eine besondere Art und Weise!

Liebe Kinder der EGS,

eigentlich hätten wir diese Woche einen Ostergottesdienst zusammen gefeiert. Lasst uns noch einmal gemeinsam an Jesus erinnern.  Frau Pött begleitet uns dabei und schickt uns ihre Ostergrüße.

Über diesen Link findet ihr die Ostergrüße:

https://youtu.be/AhgsftCTHP4

Nutzt zu Hause die Andachtszeit für eine gemeinsame Zeit der Besinnung. Vielleicht zündet ihr gemeinsam mit euren Eltern auch eine Kerze dazu an, so wie wir auch in den Relistunden eine Kerze anzünden. 

Wir wünschen allen Familien auch im Namen von Frau Pött ein gesegnetes Osterfest.

B. Rüppel                                     K. Cichon

(Rektorin)                                                               (Konrektorin)   
18
Dez

Getrennt und doch zusammen - Weihnachtsgottesdienst einmal anders

18.12.2020Schuljahr 20/21

So ging ein ganz sonderbares Jahr in unserer Grundschule zu Ende, geprägt von „Corona-Einschränkungen“. Während wir im Präsenzunterricht für alle nach den Sommerferien in unseren Klassen Andachten durchführen konnten und sogar zu Erntedank in der Turnhalle einen Gottesdienst unter besonderen Vorkehrungen feiern durften, zerrten uns die Verordnungen des Ministeriums aufgrund der hohen Inzidenzzahlen in der letzten Schulwoche vor Weihnachten auseinander.
Für unseren geplanten Weihnachtsgottesdienst bedeutete es wieder, flexibel und schnell umzudenken. Denn nur ein Drittel von uns lernte in der letzten Woche in der Schule und  alle anderen Kinder auf Distanz zu Hause. Wie feiern wir nun gemeinsam als Schule Gottesdienst?
Die Erfahrungen unserer Kirchengemeinde, die Gottesdienste online zu stellen, halfen uns dabei. Für uns hieß es daher: Wir feiern  unsere Weihnachtsandacht in der Schule und gleichzeitig auch zu Hause. In den Klassen zündeten wir in kleinen Gruppen Kerzen an, hörten Weihnachtslieder und schauten uns die Weihnachtsgrüße von Frau Pött online an. Sie erzählte uns von Simon, dem Hirten und seinen 4 Lichtern. So wie der kleine Hirte in der Geschichte wollten auch die Kinder Licht und Hoffnung in das Leben der anderen Menschen bringen. Unter dem Motto „Mache dich auf und werde Licht“ bastelten die Kinder der 1a Kerzen als Lichtbringer-Symbol.
Auch zu Hause zündeten die anderen Kinder der Klassen Kerzen an, hörten ein Lied und verfolgten die Andacht ebenfalls online. So saßen wir alle getrennt und feierten doch zusammen. Ein wenig Weihnachtsstimmung verbreitete sich in der EGS Dieckerhoffstraße, die nun an mehreren Orten vertreten war. 

16
Dez

Kunstprojekt der Klassen 4a und 4b

16.12.2020

Im Kunstunterricht haben sich die Klassen 4a und b sehr intensiv mit dem Maler Vincent van Gogh auseinandergesetzt. Sie haben viel über sein Leben erfahren, einige seiner berühmten Kunstwerke betrachtet und seinen ganz besonderen Malstil kennengelernt. Danach malten sie selbst ihre eigenes Sternenbild in der Technik von Vincent van Gogh: Sie benutzten reine, kräftige Farben, die dick und unverdünnt auf das Papier gesetzt wurden; Wellenlinien, Kreise und Spiralen für die Darstellung der Planeten. Zum Schluss wurden noch winzige weiße Tupfen auf das Bild gespritzt, die kleine sehr weit entfernte Planeten darstellen.

07
Okt

Unser täglich Brot gib uns heute ...

07.10.2020Schuljahr 20/21

Jeden Tag genügend zu essen und zu trinken und ein Dach über den Kopf zu haben, ist für viele Menschen selbstverständlich. Gott sei Dank! Bei unserem Erntedankgottesdienst, den wir in diesem Jahr aus aktuellem Anlass in der Turnhalle feierten, sagten wir mit gestalteten Plakaten „Danke“ für die Sonne, das Wasser, die Erde, die Blumen und die Kartoffel. Psalmworte und Lieder begleiteten die Kinder mit Bewegungen, so dass der Gottesdienst zu einem Gemeinschaftserlebnis wurde. Zur Unterstützung der Kindertafel in Wuppertal wurden Geldspenden gesammelt, die mit großer Dankbarkeit von den Mitarbeitern der Kindertafel angenommen wurden.

13
Aug

Einfach SPITZE, dass du da bist!

13.08.2020Schuljahr 20/21

Einschulung zur "CORONA-ZEIT". Anders - aber trotzdem in besonderer Atmosphäre.

So feierten unsere neuen Erstklässler ihren ersten Schultag. Beginnend mit einer kleinen Andacht und kurzen Begrüßung der Paten auf Abstand, ging es dann in die erste Schulstunde. Die Schultüten durften anschließend zu Hause ausgepackt werden.

Einfach KLASSE. du bist jetzt ein Schulkind!

30
Apr

Grüße aus der Schule

30.04.2020Schuljahr 19/20

WIR SENDEN EUCH GRÜßE NACH HAUSE UND HOFFEN, DASS WIR UNS BALD WIEDERSEHEN!

Liebe Kinder,

wir vermissen Euch, den gemeinsamen Unterricht und die Pausen. Weil wir uns gerade nicht jeden Tag sehen können, möchten wir Euch einen Gruß senden. Daran haben alle Lehrerinnen und Lehrer mitgearbeitet. Denn wir alle müssen ja zusammen besonders stark sein.

Wir freuen uns über jeden Brief und jede Mail von Euch.

Bleibt gesund und bis bald.

Eure Lehrerinnen und Lehrer der EGS Dieckerhoffstraße

09
Mär

ev. Projekttag

09.03.2020Schuljahr 19/20

Gleichnisse  an der EGS

Zu unterschiedlichen Gleichnissen arbeiteten die Kinder auf dem ev. Projekttag. Jede Klasse stellte ein Gleichnis den anderen Kindern auf einem Museumsgang vor.

03
Mär

"Mein Körper gehört mir"

03.03.2020

Projekt für die Klassen 3 und 4

Ende Januar, Anfang Februar haben unsere 3. und 4. Klassen Besuch von 2 Schauspielern der Theaterpädagogischen Werkstatt erhalten.

An jeweils drei aufeinanderfolgenden Donnerstagen konnten die Kinder das interaktive Präventionsprogramm „Mein Körper gehört mir“ erleben.

Ausgehend von der Wahrnehmung von „Ja- und Nein-Gefühlen“, die den Kindern bereits aus der Teilnahme am Theaterstück „Die Große Neintonne“ in Klasse 1, bzw. 2 vertraut ist, wurden die Kinder auf kindgerechte Art und Weise an das Thema des sexuellen Missbrauchs herangeführt.

In den kurzen Szenen wurden Situationen, in denen die körperlichen Grenzen von Kindern überschritten und verletzt werden, dargestellt. Diese sind nah am Alltag erzählt. So können die Kinder leicht nachvollziehen, wie andere Jungen und Mädchen ihre Nein-Gefühle erkennen

„Wenn wir ein Ja-Gefühl haben, können wir Ja sagen, wenn wir ein Nein-Gefühl haben, können wir Nein! sagen. Wir können anderen sagen, wie wir uns fühlen, wenn wir berührt werden.“

Trotz der ernsthaften Inhalte wurde viel gelacht, der eingängige „Körpersong“ gesungen und über die von den beiden Darstellern gespielten Szenen diskutiert. Den Kindern wurde erklärt, was sexueller Missbrauch ist.

Weil die Kinder immer wieder dazu aufgefordert wurden mitzudenken, mitzufühlen und mitzureden, verinnerlichen sie die Geschichten und Botschaften langfristig.

Die Kinder wurden auch dazu ermutigt, ihren Nein-Gefühlen zu vertrauen und anderen davon zu erzählen und sich Hilfe zu holen, wenn sie Hilfe benötigen.

Dazu haben alle Klassen ein Merkplakat mit den 3 dazu passenden Fragen erhalten, das jetzt in den Klasseräumen hängt.

Außerdem haben die Kinder am Ende nicht nur Gefühle und Geschichten mit nach Hause genommen, sondern auch eine Telefonnummer, unter der sie Menschen erreichen, die ihnen weiterhelfen können. (Nummer gegen Kummer)

25
Feb

Karneval 2020

25.02.2020Schuljahr 19/20

Buntes Treiben in der EGS Dieckerhoffstraße

Auch in diesem Jahr waren die Jecken wieder los. Jede Klasse feierte in den ersten beiden Unterrichtsstunden im Klassenverband. Dabei präsentierten sich die Einhörner, Piraten, Rehe, Pandabären und all die wunderbar kostümierten Kinder auf dem Laufsteg. Anschließend wurden Spiele wie Stopptanz, Menschenmemory oder die Reise nach Jerusalem gespielt. Zu Karnevalsmusik tanzte die ganze Schule und beendete die zweite Stunde mit einer riesen Polonese, die durch die ganze Schule ging.

Nach der Hofpause feierten alle Klassen gemeinsam in der Turnhalle weiter. Dazu hatten einige Eltern, an dieser Stelle noch einmal einen herzlichen Dank an die Helferinnen und Helfer, verschiedenen Stationen aufgebaut. An den Stationen konnten die Schülerinnen und Schüler unterschiedliche Aufgaben, wie Eierlaufen, Sackhüpfen, etc. durchführen. Bei einigen Stationen brauchte man einen Partner um diese kooperativ zu lösen. Alle hatten viel Spaß und freuen sich bereits darauf, wenn es im nächsten Jahr wieder Wuppti-ka heißt.

Unsere Website verwendet Cookies
Um bestimmte Funktionen bestmöglich darstellen zu können. Indem Sie fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Für weitere Informationen lesen Sie bitte die Datenschutzbestimmungen.
Okay Mehr erfahren