1. Home | 
  2. Schule | 
  3. Chronik
09
Okt

INFOS IM ÜBERBLICK

09.10.2020

Neue Meldungen werden an dieser Stelle aktualisiert:

  •  Stand 18.10.2020

  • Informationen unsere Schule betreffend finden Sie im LOGIN- Bereich.

  • Per Mail erreichen Sie uns immer (gs.dieckerhoffstrasse@stadt.wuppertal.de )
  • Neueste ausführliche Meldung über einen Elternbrief im LOGIN-Bereich am: voraussichtlich spätestens am 23.10.2020

  • Die neuesten Informationen zur Betreuung im LOGIN-Bereich am: 12.08.2020


Infos zum Unterricht  

Mund Nasen Bedeckung

Das Schulministerium öffnet die eingeschränkte Notwendigkeit zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung weiter für die Grundschule ab dem 1.10.2020. Die Stadt Wuppertal führt ab dem 6.10.20 aufgrund des steigenden Inzidenzwertes die Maskenpflicht auch an Grundschulen außerhalb der Sitzplätze wieder ein.

Dazu passt weiterhin unser Hygienekonzept. Es gilt: Maskenpflicht auf dem Schulgelände, das heißt: auf den Fluren, in allen Räumen und auf den Schulhöfen ist das Tragen einer Alltagsmaske Pflicht. In Klassenräumen/Gruppenräumen bei getrennten Gruppen gilt: Steh auf - Maske auf.    Die Betreuung findet ebenfalls weiter in festen konstanten Gruppen statt. Auch hier gilt das Hygienekonzept unserer Schule. 

Umgang mit Rückkehrenden aus Risikogebieten

Anlässlich der bevorstehenden Herbstferien möchte das Ministerium zudem darauf aufmerksam machen, dass bei einer Einreise aus einem Risikogebiet nach Deutschland sowohl von Schülerinnen und Schülern als auch von Lehrkräften die Regelungen der CoronaEinrVO zu beachten sind. Die Liste der Risikogebiete wird durch das Robert-Koch-Institut (RKI) veröffentlicht (www.rki.de/covid-19-risikogebiete [1]). Wer daraus zurückkehrt, unterliegt einer 14-tägigen Quarantäne- (§ 3

CoronaEinrVO) sowie Meldepflicht beim Gesundheitsamt (§ 2 Abs. 1 CoronaEinrVO). Die Quarantänepflicht entfällt lediglich bei Nachweis eines negativen Coronatests in Form eines ärztlichen Zeugnisses in deutscher oder englischer Sprache, das bei der Einreise vorliegt und nicht älter als 48 Stunden ist. Bei Durchführung eines Coronatests in Deutschland besteht die Quarantänepflicht bis zum Vorliegen eines negativen Testergebnisses. Für weitere Details bitte das Ministerium um Beachtung des § 3 Abs. 3 CoronaEinrVO.


OGS - Betreuung ! 

Stand 1.10.20

  •  Betreuung (VS) von 7.30 - 14.00 Uhr + OGS von 8.00 - 16.00 Uhr

  • Wir haben feste Abholzeiten: VS nach Unterrichtsschluss oder um 14.00 Uhr / OGS um 16.00 Uhr oder zu Ausnahmen.

  • Kontakt und Krankmeldungen bitte über Mail: ogs-dieckerhoffstrasse@ogata-wuppertal.de 

  • Die Betreuung hat eine eigene Telefonnummer und eigene Mailadresse. Nachrichten bitte direkt an die betreuung senden und nicht über das Schultelefon oder die Schulmail. Herzlichen Dank.


Allgemeine Infos zu Coronaschutzmaßnahmen

Schutz von vorerkrankten Schülerinnen und Schülern

Grundsätzlich sind Schülerinnen und Schüler verpflichtet, am Regelunterricht teilzunehmen. Es gelten die allgemeinen Bestimmungen zur Teilnahmepflicht. Im Faktenblatt des MSB heißt es:

Für Schülerinnen und Schüler mit relevanten Vorerkrankungen finden die Bestimmungen über Erkrankungen (§ 43 Absatz 2 SchulG) mit folgender Maßgabe Anwendung: Die Eltern entscheiden, ob für ihr Kind eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch entstehen könnte. Die Rücksprache mit einer Ärztin oder einem Arzt wird empfohlen. In diesem Fall benachrichtigen die Eltern unverzüglich die Schule und teilen dies schriftlich mit.

Schutz vorerkrankter Angehöriger, die mit Schülerinnen und Schülern in häuslicher Gemeinschaft leben -  insbesondere mit Eltern, Großeltern oder Geschwister –  und bei diesen
Angehörigen eine relevante Erkrankung, bei der eine Infektion mit SARS-Cov-2 ein besonders hohes gesundheitliches Risiko darstellt, besteht, sind vorrangig Maßnahmen der Infektionsprävention innerhalb der häuslichen Gemeinschaft zum Schutz dieser Angehörigen zu treffen.
Die Nichtteilnahme von Schülerinnen und Schülern am Präsenzunterricht kann zum Schutz ihrer Angehörigen nur in eng begrenzten Ausnahmefällen und nur vorübergehend in Betracht kommen. Dies setzt voraus, dass ein ärztliches Attest des betreffenden Angehörigen vorgelegt wird, aus dem sich die Corona-relevante Vorerkrankung ergibt.

 

Zuständigkeiten und Vorgehen in Schule bei auftretenden Corona-Fällen

Hier heißt es im Faktenblatt: Schülerinnen und Schüler, die im Schulalltag COVID-19-Symptome (wie insbesondere Fieber, trockener Husten, Verlust des Geschmacks-/Geruchssinn) aufweisen, sind nach Rücksprache mit den Eltern unmittelbar und unverzüglich von der Schulleitung nach Hause zu schicken oder von den Eltern abzuholen. Bis zum Verlassen der Schule sind sie getrennt unterzubringen und angemessen zu beaufsichtigen. Die Schulleitung nimmt mit dem Gesundheitsamt Kontakt auf. Dieses entscheidet über das weitere Vorgehen.

Die zur Quarantäne verpflichteten Schüler erhalten Dinstanzunterricht.

Vorgabe des Minsiteriums bei Erkältungen

Auch Schnupfen kann nach Aussage des Robert-Koch-Instituts zu den Symptomen einer COVID-19-Infektion gehören. Angesichts der Häufigkeit eines einfachen Schnupfens schicken Sie Ihr Kind bei Schnupfen bitte nicht in die Schule. 

Beobachten Sie Ihr Kind mit dieser Symptomatik ohne weitere Krankheitsanzeichen oder Beeinträchtigung des Wohlbefindens zunächst für 24 Stunden zu Hause. Wenn keine weiteren Symptome auftreten, ist ein Schulbesuch wieder möglich. Kommen weitere Symptome wie Husten, Fieber etc. hinzu, ist eine diagnostische Abklärung über Ihren Hausarzt zu veranlassen

Hier hilft Ihnen das Schaubild des Schulministeriums: https://www.schulministerium.nrw.de/themen/schulsystem/elterninfo-wenn-mein-kind-zuhause-erkrankt-handlungsempfehlung

07
Okt

Unser täglich Brot gib uns heute ...

07.10.2020Schuljahr 20/21

Jeden Tag genügend zu essen und zu trinken und ein Dach über den Kopf zu haben, ist für viele Menschen selbstverständlich. Gott sei Dank! Bei unserem Erntedankgottesdienst, den wir in diesem Jahr aus aktuellem Anlass in der Turnhalle feierten, sagten wir mit gestalteten Plakaten „Danke“ für die Sonne, das Wasser, die Erde, die Blumen und die Kartoffel. Psalmworte und Lieder begleiteten die Kinder mit Bewegungen, so dass der Gottesdienst zu einem Gemeinschaftserlebnis wurde. Zur Unterstützung der Kindertafel in Wuppertal wurden Geldspenden gesammelt, die mit großer Dankbarkeit von den Mitarbeitern der Kindertafel angenommen wurden.

13
Aug

Einfach SPITZE, dass du da bist!

13.08.2020Schuljahr 20/21

Einschulung zur "CORONA-ZEIT". Anders - aber trotzdem in besonderer Atmosphäre.

So feierten unsere neuen Erstklässler ihren ersten Schultag. Beginnend mit einer kleinen Andacht und kurzen Begrüßung der Paten auf Abstand, ging es dann in die erste Schulstunde. Die Schultüten durften anschließend zu Hause ausgepackt werden.

Einfach KLASSE. du bist jetzt ein Schulkind!

30
Apr

Grüße aus der Schule

30.04.2020Schuljahr 19/20

WIR SENDEN EUCH GRÜßE NACH HAUSE UND HOFFEN, DASS WIR UNS BALD WIEDERSEHEN!

Liebe Kinder,

wir vermissen Euch, den gemeinsamen Unterricht und die Pausen. Weil wir uns gerade nicht jeden Tag sehen können, möchten wir Euch einen Gruß senden. Daran haben alle Lehrerinnen und Lehrer mitgearbeitet. Denn wir alle müssen ja zusammen besonders stark sein.

Wir freuen uns über jeden Brief und jede Mail von Euch.

Bleibt gesund und bis bald.

Eure Lehrerinnen und Lehrer der EGS Dieckerhoffstraße

09
Mär

ev. Projekttag

09.03.2020Schuljahr 19/20

Gleichnisse  an der EGS

Zu unterschiedlichen Gleichnissen arbeiteten die Kinder auf dem ev. Projekttag. Jede Klasse stellte ein Gleichnis den anderen Kindern auf einem Museumsgang vor.

03
Mär

"Mein Körper gehört mir"

03.03.2020

Projekt für die Klassen 3 und 4

Ende Januar, Anfang Februar haben unsere 3. und 4. Klassen Besuch von 2 Schauspielern der Theaterpädagogischen Werkstatt erhalten.

An jeweils drei aufeinanderfolgenden Donnerstagen konnten die Kinder das interaktive Präventionsprogramm „Mein Körper gehört mir“ erleben.

Ausgehend von der Wahrnehmung von „Ja- und Nein-Gefühlen“, die den Kindern bereits aus der Teilnahme am Theaterstück „Die Große Neintonne“ in Klasse 1, bzw. 2 vertraut ist, wurden die Kinder auf kindgerechte Art und Weise an das Thema des sexuellen Missbrauchs herangeführt.

In den kurzen Szenen wurden Situationen, in denen die körperlichen Grenzen von Kindern überschritten und verletzt werden, dargestellt. Diese sind nah am Alltag erzählt. So können die Kinder leicht nachvollziehen, wie andere Jungen und Mädchen ihre Nein-Gefühle erkennen

„Wenn wir ein Ja-Gefühl haben, können wir Ja sagen, wenn wir ein Nein-Gefühl haben, können wir Nein! sagen. Wir können anderen sagen, wie wir uns fühlen, wenn wir berührt werden.“

Trotz der ernsthaften Inhalte wurde viel gelacht, der eingängige „Körpersong“ gesungen und über die von den beiden Darstellern gespielten Szenen diskutiert. Den Kindern wurde erklärt, was sexueller Missbrauch ist.

Weil die Kinder immer wieder dazu aufgefordert wurden mitzudenken, mitzufühlen und mitzureden, verinnerlichen sie die Geschichten und Botschaften langfristig.

Die Kinder wurden auch dazu ermutigt, ihren Nein-Gefühlen zu vertrauen und anderen davon zu erzählen und sich Hilfe zu holen, wenn sie Hilfe benötigen.

Dazu haben alle Klassen ein Merkplakat mit den 3 dazu passenden Fragen erhalten, das jetzt in den Klasseräumen hängt.

Außerdem haben die Kinder am Ende nicht nur Gefühle und Geschichten mit nach Hause genommen, sondern auch eine Telefonnummer, unter der sie Menschen erreichen, die ihnen weiterhelfen können. (Nummer gegen Kummer)

25
Feb

Karneval 2020

25.02.2020Schuljahr 19/20

Buntes Treiben in der EGS Dieckerhoffstraße

Auch in diesem Jahr waren die Jecken wieder los. Jede Klasse feierte in den ersten beiden Unterrichtsstunden im Klassenverband. Dabei präsentierten sich die Einhörner, Piraten, Rehe, Pandabären und all die wunderbar kostümierten Kinder auf dem Laufsteg. Anschließend wurden Spiele wie Stopptanz, Menschenmemory oder die Reise nach Jerusalem gespielt. Zu Karnevalsmusik tanzte die ganze Schule und beendete die zweite Stunde mit einer riesen Polonese, die durch die ganze Schule ging.

Nach der Hofpause feierten alle Klassen gemeinsam in der Turnhalle weiter. Dazu hatten einige Eltern, an dieser Stelle noch einmal einen herzlichen Dank an die Helferinnen und Helfer, verschiedenen Stationen aufgebaut. An den Stationen konnten die Schülerinnen und Schüler unterschiedliche Aufgaben, wie Eierlaufen, Sackhüpfen, etc. durchführen. Bei einigen Stationen brauchte man einen Partner um diese kooperativ zu lösen. Alle hatten viel Spaß und freuen sich bereits darauf, wenn es im nächsten Jahr wieder Wuppti-ka heißt.

10
Feb

Deutsches Sportabzeichen

10.02.2020Schuljahr 19/20

Zu den Zeugnissen feierten wir die Kinder, die das Sportabzeichen in Bronze, Silber und Gold 2019 erworben haben.

10
Dez

Abenteuertag - Dezember 2019

10.12.2019Schuljahr 19/20

Beim Abenteuertag hatten nicht nur unserere Kinder Spaß!

Klettern und rutschen durften wir auf der gesponsorten Hüpfburg. Danach ging es weiter über einen Rollbrettpacours, bei dem wir große Bälle transportierten, durch enge Gassen und tiefe Tunnel fuhren. Oder wir schlängelten uns vorwärts, rückwärts oder liegend an Hindernissen vorbei.

06
Dez

Nikolaussuchen

06.12.2019Schuljahr 19/20

Am 6. Dezember fand unser Nikolaussuchen erstmalig bei nassem Wetter statt. So dass wir alle Aktivitäten ins "Trockene" verlegten.  Alle Nikoläuser wurden trotzdem auch gefunden. Bei Crepes, Waffeln, Würstchen und heißen Getränken hat das kleine, schöne Fest wieder unser Schulleben bereichert. Unser Dank gilt den Helfern (besonders auch denen fürs Spülen), ohne die wir das Nikolaussuchen nicht druchführen könnten. 

Unsere Website verwendet Cookies
Um bestimmte Funktionen bestmöglich darstellen zu können. Indem Sie fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Für weitere Informationen lesen Sie bitte die Datenschutzbestimmungen.
Okay Mehr erfahren